Zucchini Salat mit Baguette

Das ist mal ein ganz anderer Salat. Er ist lecker und einfach einmal eine Abwechslung zu einem „normalen“ Salat. Er ist nicht wie gewöhnlich kalt, sondern durch das Braten etwas warm. Das Baguette ist sozusagen die Krönung dieses Rezepts.

 

 

Ihr braucht:

(für 2 Personen)

1 Zucchini

100g Romanasalat

100g Radicchio

1 Hand voll Pecannüsse

½ Baguette

8 EL Olivenöl

3 EL Kräuteressig

1 EL Ahornsirup

2 EL frisch gehackten Schnittlauch

2 EL Pfefferkörner (ich habe bunten Pfeffer verwendet, würde aber eher zu rotem raten)

Salz

Pfeffer

 

Zuerst wird der Backofen auf 250° C vorgeheizt. Daraufhin werden 4 EL des Olivenöls mit dem Schnittlauch, etwas Salz und den Pfefferkörnern vermischt. Nun wird das Baguette in Scheiben geschnitten, mit dieser Kräutercreme bestrichen und auf einem mit Backpapier ausgelegtem Blech in den Ofen geschoben.Die Baguttescheiben bleiben solange im Ofen, bis die sie schön kross sind.

Während die Baguettescheiben im Ofen sind, schneidet man die Zucchini in Würfel/ Scheiben und brät sie ca. 5min in einer sehr großen Pfanne mit etwas Öl stark an. Nun gibt man die Pecannüsse hinzu. Nach 3 min auch den Ahornsirup und lässt das Ganze ungefähr 1 min karamellisieren. Jetzt wäscht man den Salat und gibt ihn mit in die Pfanne, aber bloß nicht zu lange, denn sonst bleibt er nicht knackig, sondern wird labbrig! Dann mit dem Kräuteressig ablöschen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Schließlich trapiert man den Salat auf dem Teller, nimmt die Baguettescheiben aus dem Backofen und gibt sie zu dem Salat.

Advertisements